CDI3* in Máriakálnok mit persönlichen Erfolgsgeschichten

IMG-20170430-WA0003_kl

CDI3* in Máriakálnok mit persönlichen Erfolgsgeschichten

Nach unseren internationalen Einsätzen in Caselle di Sommacampagna und Wiener Neustadt peilten wir über das verlängerte Wochenende von 27. April bis 01. Mai 2017 das CDI3*-Turnier im Dressurzentrum Máriakálnok an. Wir hatten es vom letzten Jahr noch bestens in Erinnerung: Schöne Plätze, tolle Stimmung und ein bemühtes Organisationsteam. Unsere Pferde fühlten sich wohl und kamen mit einer sensationellen Ausbeute nach Hause: Nicht nur dass unser Jungspund Bartlgut´s Quantum in der Kleinen Tour überzeugen konnte, auch in der Großen Tour gab es mehrere Erfolgsmeldungen. Bartlgut´s Duccio sammelte mit unserer Bereiterin Ulrike Prunthaller zwei Top-Platzierungen in der Kür-Tour und Bartlgut´s Quebec sorgte mit seinem Sieg im finalen Grand Prix Special für eine kleine Sensation.

Wir hatten bereits in den Auftaktbewerben einen sehr guten Start: Bartlgut´s Quantum nahm seine Form vom Oster-CDI in der Lake Arena mit und trumpfte mit 70,684% im Prix St-Georges auf. Das bedeutete am Ende den hervorragenden zweiten Platz.
Im Grand Prix (Special-Tour) wurde Bartlgut´s Quebec einer schönen Runde Vierter (67,300%).

Im samstägigen CDI-W Grand Prix (Kür-Tour) konnten wir uns einmal mehr voll und ganz auf unseren Bartgut´s Duccio verlassen, der wiederum knapp an die 70-Prozentmarke herankam und sich auf Platz zwei auszeichnete (69,680%).

In der Finalprüfung der Kleinen Tour, der Intermediaire I, führte kein Weg an unserem erst achtjährigen Quaterback-Nachkommen Bartlgut´s Quantum vorbei: Unter dem Sattel von Ulli Prunthaller war er mit phantastischen 70,737 Prozentpunkten nicht zu schlagen und holte im Rahmen der Kleinen Tour seinen ersten Triumph auf internationalem Parkett.

Zu später Stunde stand am Sonntagabend die Musikkür an. Ulli und Duccio präsentierten erstmals ihre neue Kür zu klassischen Klängen. Sie war noch nicht 100%-ig fehlerfrei war, aber dennoch durften wir mit einer Platzierung am vierten Rang nicht unzufrieden sein.

Zum Abschluss war die Sensation perfekt: Bartlgut´s Quebec konnte den Grand Prix Special gewinnen

Was für eine Abschluss – unser erst zehn Jahre junger Bartlgut´s Quebec hatte am Finaltag im ungarischen Máriakálnok ordentlich für Schlagzeilen gesorgt und den Grand Prix Special mit exakt 70,0 Prozentpunkten für sich entscheiden können. Es war sein dritter Special überhaupt nach der Premiere auf nationaler Bühne und dem internationalen Debüt beim CDI Lake Arena, wo er ja auch schon mit vielen Höhepunkten glänzte. Die Runde heute war makellos und die Freude dementsprechend RIESIG!!

Wir sind wahnsinnig stolz auf unser Team und ziehen den Hut vor diesen beständigen Leistungen!! Glückwunsch auch den restlichen rot-weiß-roten Schleifensammler, die grandios unterwegs waren.

Und ein großes DANKESCHÖN an alle, die uns fest die Daumen gehalten haben