Reitpferdechampionat: Doppelter Titel- und Schärpengewinn für das Bartlgut

prunthaller_se01

Reitpferdechampionat: Doppelter Titel- und Schärpengewinn für das Bartlgut

Eine starke Performance lieferten unsere beiden Youngsters Bartlgut´s Dörnberg und Bartlgut´s Fürstenberg unter ihrer Reiterin und Ausbildnerin Ulrike Prunthaller souveräne Vorstellungen ab und brillierten beim Oberösterreichischen Reitpferdechampionat mit den Höchstnoten – der doppelte Titelgewinn für das Bartlgut war gesichert.

Am 29. Juli wurde das Pferdezentrum Stadl-Paura mit dem Reitpferdechampionat zum großen Schauplatz der heimischen Zucht. Zahlreiche heimische Nachwuchscracks haben ihre Nennung abgegeben und für tolle Darbietungen im Stadlinger Viereck gesorgt. Unsere vielversprechenden Cracks fühlten sich sichtlich wohl und konnten im höchsten Maße imponieren.

Der bereits beim Junghengstetag mit einer besonderen Empfehlung ausgezeichnete Bartlgut´s Dörnberg (Z.: Josef Stürzlinger, Desselbrunn) konnte bei den Dreijährigen als Champion hervorgehen und das mit dem Endergebnis von.8,8 Punkten und Teilnoten bis 9,5 Punkten.

Sein um ein Jahr älterer Stallkollege Bartgut´Fürstenberg v. Franzikus, der ja als amtierender Bundeschampion der Reitpferde schon eine Siegerschärpe zu Hause hat, bestach ebenfalls mit einem brillanten Auftritt, der ihm unterm Strich 8,3 Punkte einbrachte.
Er stammt aus der Erfolgszucht von Herbert Stanek (Neufeld/L.) und geht mütterlicherseits auf die Prämienstute Toscana II v. Coriograf B zurück, die ja mit Bartlgut´s Harvard oder Bartlgut´s Duccio schon hocherfolgreiche Söhne zur Welt brachte.

Ebenfalls siegreich war im Rahmen des parallel ausgetragenen CDN-B*-Turniers Bartlgut’s Aristo, der Holsteiner nach Ampere, in der Dressurpferde-A mit dem bemerkenswerten Resultat von 8,5 Punkten und Einzelnoten bis 9,0.

Wir sind unheimlich stolz und freuen uns, dass unsere junge Garde so grandios zuschlagen konnte.


Fotos (c) TEAM myrtill