Zwei (neue) Pferde für die Große Tour gesichtet

Bartlgut_Sichtung_Dior_Quarz

Zwei (neue) Pferde für die Große Tour gesichtet

Das Sichtungswochenende in Perchtoldsdorf von 27.-29. April hätte aus unserer Sicht nicht besser laufen können: Mit zwei Pferden war unsere Bereiterin Ulrike Prunthaller zur Sichtung angereist, mit beiden ging sie im Grand Prix, dem Sichtungsbewerb der Großen Tour, an den Start und beide konnten sich mit über 68 beziehungsweise 69 Prozent ihr positives Sichtungsergebnis sichern. Dabei durften wir uns nicht nur über die Top-Platzierungen am zweiten und dritten Endrang freuen, sondern obendrein auch über eine kleine Sensation, die unter der Headline „Erfolgsgekrönte Grand Prix-Premiere“ stand.

Am Eröffnungstag startete Ulli Prunthaller mit Bartlgut´s Dior, dem Vollbruder unseres Bartlgut´s Duccio, zum Auftakt im freitägigen Grand Prix. Nach einer schönen, aber nicht ganz fehlerfreien Runde konnten sich die beiden, die zuletzt beim Herbstturnier im High Class Horse Center am Start waren, den zweiten Platz sichern.

Am Samstag ging es dann um die wichtige Sichtungsprüfung, die überaus erfolgreich verlief, und gleich zwei positive Urteile brachte: Der aus der Zucht von Herbert Stanek kommende Dimaggio-Sohn Bartlgut´s Dior konnte sich nochmals stark verbessern, zeigte eine solide, sehr harmonische Runde, die noch dazu ohne Patzer war. Die dreiköpfige Jury honorierte die Vorstellung mit dem drittbesten Resultat von 68,100 Prozentpunkten.

Einfach überwältigt waren wir von der Darbietung, die unser zehnjähriger Bartlgut´s Quarz ablieferte. Es war sein allererster Start in der Großen Tour und somit sein Grand Prix-Debüt, das er nicht nur bravourös, sondern auch erfolgsgekrönt meisterte: 69,067 Prozentpunkte hatte sich der Quaterback-Sohn verdient, was am Ende den hervorragenden zweiten Platz bedeutete.

Es ist kaum zu beschreiben, wie stolz wir auf unser Team und unsere Pferde sind, die sich einmal mehr von ihrer allerbesten Seite präsentierten. Wir freuen uns riesig mit unserer Bereiterin Ulrike Prunthaller, die im Viereck ihre Klasse als Reiterin und Ausbildnerin demonstrierte, begleitete sie doch alle unsere Pferde von jungen Jahren an auf ihrem Weg nach oben. Nun haben wir aktuell vier Pferde für die Große Tour gesichtet – davon kamen drei bereits als Fohlen zu uns und einer - Bartlgut´s Quarz – als zweijähriger Remonte.

Der Turnierplan für die nächsten Wochen ist dichtgedrängt: In zwei Wochen geht es für uns weiter mit dem CDI4* in Linz und danach findet am Pfingstwochenende unser Drei-Sterne-Event in Ranshofen statt.

Vielen Dank an alle fürs Daumen halten – wir werden weiterhin unser Bestes geben!!