Auch nach den Munich Indoors 2019 heißt es: Fokus nach vorne!

München - Munich Indoors 2017

Auch nach den Munich Indoors 2019 heißt es: Fokus nach vorne!

Das diesjährige CDI4*-Turnier in München sollte für uns nicht unbedingt unter einem erfolgreichen Stern stehen: Sowohl Bartlgut´s Quebec als auch Bartlgut´s Duccio zeigten nicht die Performance, mit der sie heuer schon des Öfteren zu überzeugen wussten und mussten sich im Mittelfeld geschlagen geben.

Bartlgut´s Quebec holte unter dem Sattel von Ulrike Prunthaller 68,674 Prozent im Grand Prix und konnte sich das Kür-Ticket sichern. Dort vergab die fünfköpfige Jury 70,700 Prozentpunkte, wobei hier die Notenspanne im technischen Teil von 64.500 bis 69.500 % für sich sprechen und jeder weiterer Kommentar überflüssig ist. Stallkollege Bartlgut´s Duccio lief die Special-Tour. Im Grand Prix war er leider sehr abgelenkt und Fehler drückte die Note.

Mit diesen Leistungen – so ehrlich müssen wir sein – sind wir nicht gut genug, um uns in der Weltrangliste oder dem Olympia-Ranking zu verbessern. Da wir weder in Stuttgart noch beim bevorstehenden CDI-W-Turnier in Salzburg die Starterlaubnis erhalten haben, entgehen uns leider weitere Möglichkeiten zur Verbesserung. Wir haben uns daher gemeinsam mit unserer Bereiterin Ulli Prunthaller und unserem Trainerteam entschlossen, die in den letzten Monaten aufgekommene Nervosität im Österreichischen Pferdesportverband bezüglich Erreichen des Quotenplatzes für den Olympiastart in Tokyo 2020 zu nehmen und die Turniersaison für heuer zu beenden. Für die Pferde geht es in die wohlverdiente Winterpause. Sie haben heuer schon auf großer Bühne wie Donaueschingen oder Aachen geglänzt und werden ab Jänner wieder für das bevorstehende Turnierjahr 2020 vorbereitet.

Wir wollen uns auf diesem Weg ganz herzlich bei unserem gesamten Team – allen voran natürlich Ulli und unseren Trainern – bedanken!! Sie haben unsere Pferde optimal betreut und wunderbar vorgestellt. Bartlgut´s Quebec mauserte sich zum besten in Österreich vorgestellten Pferd und führt in der FEI-Weltrangliste das Ranking der österreichischen Pferde an. Alles im allen sammelte er 970 Punkte im Ranking um den Quotenplatz.

Auch wenn wir bei den diesjährigen Munich Indoors 2019 nicht an den Erfolgen der diesjährigen Saison anknüpfen konnten, werden wir in gewohnter Manier weitermachen. Das CDI in Brünn und das CDI in München waren sicherlich der Beweis dafür, dass wir den eingeschlagenen Weg weiterhin noch konsequenter und fokussierter verfolgen werden.

Vielen Dank an alle Unterstützer und Fans aus dem In- und Ausland für Eure Glückwünsche und fürs Daumen halten!!
Wir wünschen Euch allen einen schönen Saisonausklang und freuen uns schon aufs nächste Turnierjahr.

Foto: Stefan Lafrentz