AWÖ Bundeschampionat mit Erfolgsreigen par excellence

DSC_1934

AWÖ Bundeschampionat mit Erfolgsreigen par excellence

Über eine wohl noch nie dagewesene Erfolgsserie durften wir uns beim AWÖ Bundeschampionat 2019 freuen: Unsere Bereiterin Ulrike Prunthaller räumte im höchsten Maße ab, feierte einen dreifachen Triumph im DP-L-Championat und holte den überragenden Sieg im Grand Prix mit über 73 Prozentpunkten.

Von 20. bis 22. September 2019 fand im wunderschönen Pferdezentrum Stadl-Paura das AWÖ Bundeschampionat statt. Ein alljährlicher Fixtermin, den wir uns mit unseren österreichischen Warmblutpferden natürlich nicht entgehen lassen durften.

Unsere Nachwuchsgarde rund um Bartlgut´s Fürstenberg, Bartlgut Zeferelli van de Fils und Bartlgut´s Dörnberg zeigte am Wochenende starke Leistungen und holte im Dressurpferdechampionat der fünf- bis sechsjährigen Dressurpferde den umjubelten Dreifacherfolg.
Angeführt wurde die bemerkenswerte Phalanx von Bartgut´s Fürstenberg, der ja im Jahr 2017 schon zum strahlenden Doppel-Bundeschampion gekürt wurde. Der ganggewaltige Franziskus-Sohn stammt aus der Zucht von Herbert Stanek und glänzte mit der Endnote von 8,54 Punkten on Top. Es folgte der von Josef Pumberger gezüchtete Bartlgut Zeferelli van de Fils mit 8,18 Punkten an zweiter Stelle. Hinter dem Reservesieger reihte sich Stallkollege Bartlgut´s Dörnberg, ein Zuchtprodukt der Familie Stürzlinger, mit 8,16 Punkten auf dem dritten Platz ein.

In der DP-A, dem Dressurpferdechampionat der vier- bis fünfjährigen Nachwuchspferden, sicherten sich Bartlgut´s Dörnberg (8,76 Punkte) und Bartlgut Zeferelli van de Fils (8,56 Punkte) hinter dem von Hannes Mayr präsentierten Sieger Faveur EM die Ränge zwei und drei.

Bartlgut´s Duccio wurde im samstägigen Grand Prix seiner Favoritenrolle mehr als gerecht und zeigte mit 73,267 Prozent die phantastische Bestmarke. Er wurde am Samstagabend im Zuge der großen Züchter- und Pferdeehrung einmal mehr als bestes Dressurpferd der vergangenen Saison geehrt. Ebenso wie sein Züchter und unser guter Freund Herbert Stanek, dem besten Züchter des Jahres 2018.
Sein jüngerer Vollbruder Bartlgut´s Dior wurde im Grand Prix mit 67,667 Prozentpunkten Dritter.

Unter dem Sattel unseres Bereiters Daniel Spindler setzte sich Bartlgut´s Fürst Theodor sehr gut ins Szene und klassierte sich ausschließlich auf dem Podium. Rang drei im Prix St. Georges, Platz zwei in der Intermediaire I und Sieg in der Musikkür der Klasse S lautete die Erfolgsbilanz der beiden.

Vielen Dank an das Organisationsteam des AWÖ Bundeschampionats für die gelungene Veranstaltung!

 

Fotos: Hans Kraus