BLMM 2021: Goldmedaille mit der OÖ-Mannschaft & jede Menge Siegerschleifen

2110-2-1070x_kl

BLMM 2021: Goldmedaille mit der OÖ-Mannschaft & jede Menge Siegerschleifen

Von 09. bis 11. Juli 2021 waren wir zu den Bundesländermannschaftsmeisterschaften (BLMM) nach Stadl-Paura angereist. Unsere Bereiterin Ulrike Prunthaller hatte unsere junge Garde rund um Meisterschaftspferd Bartlgut´s Fürstenberg, seinen gleichaltrigen Stallkollegen Bartlgut´s Alsandair, Bartlgut´s Dörnberg und Bartlgut´s Zefferelli van de Fils sowie Tafelsilber, den Youngster unserer guten Freundin Cosima Hilscher, dabei. Wir konnten ein erfolgreiches Fazit ziehen: Gemeinsam mit unseren Teamkollegen Franziska Baumschlager, Marie-Theres Holzleitner und Heinz-Jörg Wächter holten wir den Heimsieg und den BLMM-Titel für Oberösterreich. Darüber hinaus konnten wir mehrere Siegers- und Platzierungsschleifen mit nach Hause nehmen.

Einen großartigen Auftakt bescherten uns gleich am Eröffnungstag die beiden achtjährigen Nachwuchscracks Barltgut´s Alsandair und Bartlgut´s Fürstenberg, die in der freitägigen S-Prüfung den Doppelsieg holten. Bartlgut´s Alsandair zeichnete sich mit sehenswerten 71.343 Prozentpunkten aus. Nur ganz knapp dahinter reihte sich der aus der Zucht von Herbert Stanek kommende Bartlgut´s Fürstenberg an zweiter Stelle ein (71.296%).

Der imposante schwarzbraune Ampere-Nachkomme Bartlgut´s Alsandair blieb am gesamten Wochenende in der S-Tour ungeschlagen und holte somit das Triple! Am Samstag war er in der schweren Klasse mit 72.544 Prozentpunkten das Maß der Dinge und sonntags ging er im Hauptbewerb, dem Prix St. Georges, mit 73.246 Prozent als strahlender Sieger vom Platz.

Bartlgut´s Fürstenberg v. Franziskus zog nach und sicherte sich die Goldmedaille im Rahmen der diesjährigen Bundesländermannschaftsmeisterschaften. Er konnte am Samstag sogar mit einer Bewertung von knapp 76 Prozentpunkten glänzen.

Die beiden siebenjährigen Youngsters Bartlgut´s Dörnberg (Z.: Familie Stürzlinger) und der amtierende Bundeschampion Bartlgut´s Zefferelli van de Fils (Z.: Josef Pumberger) zeigten in der DP-S sowie in der sonntägigen M-Prüfung ihre Klasse. Die beiden konnten am Sonntag sogar den doppelten Triumph holen und das mit Noten von 73.704% und 70.092%.

Seine allerersten Turnierauftritte hatte der vierjährige Jungspund unserer Freundin Cosima Hilscher, Geschäftsführerin des österreichischen Unternehmens „Buy my horse“, der auf den Namen Tafelsilber hört. Zwei Siege konnte er mit Noten von knapp 8,00 Punkten holen und somit sein Turnierdebüt hocherfolgreich beschließen.

Wir gratulieren der stolzen Besitzerin sowie allen Züchtern unserer tollen Nachwuchscracks. Großer Dank gebührt unserem tatkräftigen Team, das an diesem Wochenende wieder herausragende Leistungen vollbracht hat.

Herzlichen Dank für die Glückwünsche, die uns bereits erreicht haben. Wir freuen uns schon auf die kommenden Turniereinsätze!

Foto: TEAM myrtill