Siegesreigen in Stadl-Paura

2014-2-8902x_Fuerstenberg

Siegesreigen in Stadl-Paura

Unsere Bartlgut-Youngsters waren beim CDN-B* von 17. bis 19. Juli 2020 auf dem Vormarsch und legten eine Siegesserie par excellence hin: Bartlgut´s Fürstenberg, Bartlgut´s Dörnberg, Bartlgut´s Zefferelli van de Fils und Bartlgut´s Amicelli beeindruckten unter unserer Bereiterin Ulrike Prunthaller drei Tage lang im Rahmen der Jungpferdeprüfungen mit einer phantastischen Sieges- und Platzierungsserie. Darüber hinaus punkteten Daniel Spindler und Bartlgut´s Fürst Theodor mit drei Podiumsplätzen in der S-Tour.

Für Schlagzeilen sorgte der mehrfache AWÖ Bundeschampion Bartlgut´s Fürstenberg v. Franziskus aus der Zucht von Herbert Stanek. Der bewegungs- und ausdrucksstarke Halbbruder von Bartlgut´s Duccio, Bartlgut´s Harvard, Bartlgut´s Dior oder Bartlgut´s Fürst Theodor zeigte in der DP-S-Tour sein Können und ging als dreifacher Gewinner vom Platz. Schon beim Auftaktturnier in St. Margarethen imponierte er gemeinsam mit unserer Bereiterin Ulrike Prunthaller und stellte sein ungemeinenes Bewegungspotential gekonnt zur Schau. Die triumphalen Bewertungen von 84,600%, 91,600% und 84,200% unterstrichen die gezeigten Darbietungen, die ihnen das Prädikat Seriensieger einbrachten.

Seine um ein Jahr jüngeren Stallkollegen Bartlgut´s Dörnberg aus der Zucht von Familie Stürzlinger und Bartlgut´s Zefferelli van de Fils aus der Zucht von Josef Pumberger taten es ihm nach und brillierten alle drei Tage lang in der DP-M-Tour mit einem Doppelsieg. Auch ihre Benotungen konnten sich sehen lassen: Der Dante Weltino-Hengst Bartlgut´s Dörnberg erhielt dreimal die Bestnote von 8.44, 9.02 und 8.76 Punkten und der Zack-Nachkomme Bartlgut´s Zefferelli van de Fils reihte sich dreimal dahinter mit 8.30, 8.36 und 8.64 Punkten an der zweiten Stelle ein.

Unser Jüngster im Bunde, der erst fünfjährige Jungspunde Bartlgut´s Amicelli v. Ampere, zeichnete sich in der DP-L (FEI Jungpferde-Tour) mit hervorragenden Bewertungen aus: Nach dem zweiten Endrang (8,68 Punkte) im freitägigen Auftaktbewerb folgte samstags und sonntags zweimal der Sieg: Der schicke Hengst in dunkler Jacke entzückte mit den bemerkenswerten Höchstnoten von 9,10 und 9,26 Punkten on Top.

Unser im Deckeinsatz stehender AWÖ-Hengst Bartlgut´s Fürst Theodor v. Fürst Heinrich, ebenfalls aus dem hoch erfolgreichen Mutterstamm der Toscana n. Coriograf B, trumpfte unter Daniel Spindler auf: Mit Bewertungen von über 68 und 69 Prozentpunkten sicherte sich das Duo zwei zweite Plätze in den S-Prüfungen am Freitag und Samstag und den dritten Rang im sonntägigen Prix St. Georges.

Vielen Dank an unser gesamtes Team für die grandiose Leistung. Danke auch an die Veranstalter vom Pferdezentrum Stadl-Paura, die mit den regnerischen Wetterkapriolen nicht unbedingt beglückt waren, aber dennoch tolle Bedingungen möglich machten.

Wir bedanken uns auch an alle fürs Daumen halten und die Glückwünsche! Die Freude ist groß und wir sind unheimlich stolz auf unsere Pferde und unser Team rund um Bereiterin Ulli Prunthaller und unseren Trainer Rudolf Zeilinger.

Fotos: TEAM myrtill