Stadlinger Dressurturnier mit Championatssieg und jede Menge Top-Platzierungen

2043-2-2905_x_kl

Stadlinger Dressurturnier mit Championatssieg und jede Menge Top-Platzierungen

Nach Stadl-Paura ging es für uns am vergangenen ersten Oktober-Wochenende. Im Rahmen des CDN-A* standen nicht nur Bewerbe bis zur Grand-Prix-Klasse an, sondern auch das nachgeholte AWÖ Dressurpferdechampionat. Wir hatten unsere von Josef Pumberger gezüchtete Championatshoffnung Bartlgut´s Zefferelli van de Fils dabei sowie die Nachwuchstruppe rund um Bartlgut’s Amicelli, Bartlgut’s Dörnberg und Bartlgut’s Fürstenberg und Bartlgut’s Quadrofilius für die höheren Prüfungen.

 

Bartlgut´s Zefferelli van de Fils wird Bundessieger

Einen großartigen Erfolg verbuchte unser AWÖ-Hengst Bartlgut´s Zefferelli van de Fils, Sohn des Zack. Der schicke, aus der Zucht von Josef Pumberger stammende Braune mit der auffälligen Blesse strahlte im Rahmen des AWÖ Dressurpferdechampionats zweimal mit der Höchstnote und wurde mit der Siegerschärpe und dem Titelgewinn prämiert. In der freitägigen Qualifikation führte er unter Ulrike Prunthaller mit 8,08 Punkten das Starterfeld an. Im Finale am Samstag imponierte er mit 8,20 Punkten an der Spitze und sicherte sich den umjubelten Championatstitel.

2043-2-2846_x_klUnser frischgebackener AWÖ Bundeschampion Bartlgut´s Zefferelli van de Fils aus der Zucht von Josef Pumberger (c) TEAM myrtill

2043-2-2951_x_klEhrenrunde in der Stadlinger Karl-Bauer-Halle (c) TEAM myrtill

Siege und Spitzenergebnisse für unsere Youngsters

Der schicke, erst fünf Jahre junge Ampere-Sohn Bartlgut’s Amicelli blieb im Rahmen der DP-L-Tour zweimal ungeschlagen. Nach den siegreichen 8,36 Punkten am Freitag setzte er am Samstag erneut die Bestnote von 8,56 Punkten.

Zwei zweite Plätze verbuchte sein um ein Jahr älterer Stallkollege Bartlgut’s Dörnberg. Der aus der Zucht von Wolfgang und Josef Stürzlinger stammende Dante Weltino-Hengst entzückte  mit Bewertungen von 7,60 und 8,18 Punkten.

Das Attribut Seriensieger hatte sich einmal mehr Bartlgut´s Fürstenberg verdient. Der imposante, von Herbert Stanek gezüchtete Franziskus-Nachkomme glänzte in der DP-S-Tour zweimal mit der Höchstnote von 81,482 und 80,535 Prozentpunkten.

2043-3-1617_klZwei Starts und zwei Siege: Bartlgut´s Amicelli zeichnete sich in den DP-L´s aus (c) TEAM myrtill

2043-3-1984_x_klBartlgut´s Dörnberg setzte sich in der DP-M-Tour gekonnt in Szene (c) TEAM myrtill

2043-3-4250_x_klZwei Siege verbuchte Bartlgut´s Fürstenberg (c) TEAM myrtill

Bartlgut’s Quadrofilius bestach in den hohen Klassen

Sehr große Freude durften wir auch mit unserem Bartlgut’s Quadrofilius haben. Der hübsche Fuchshengst, der in diesem Jahr über Eigenleistung gekört wurde, zeigte sich in den hohen Klassen immer gefestigter und konnte dies mit Top-Resultaten unterstreichen: In der Intermediaire II, dem Hauptbewerb am Freitag, holte er mit  72,061 Prozentpunkten den hervorragenden zweiten Endrang. Am Samstag ging er in der Intermediaire A mit knapp 70 Prozentpunkten (69,868%) als Sieger vom Platz.

2043-2-3027_x_klIn den hohen  Klassen gepunktet hatte Bartlgut´s Quadrofilius (c) TEAM myrtill

Wir müssen unserem gesamten Team rund um Bereiterin Ulli Prunthaller und Trainer Rudolf Zeilinger unseren Glückwunsch aussprechen. Wir sind unheimlich stolz auf unser Team und die Leistungen unserer Pferde. Es macht einfach Spaß, wenn man über die Jahre hinweg, die Entwicklung unserer Pferde mitverfolgen und sie von der Remonte bis zum Grand-Prix-Crack begleiten darf.
Für uns ging es nach einem erfolgreichen Fazit am Samstag wieder nach Hause und wir bereiten uns nun für die kommenden Einsätze vor.

Danke fürs Daumen halten und die zahlreichen Glückwunsche! Es ehrt uns sehr, dass sich so viele mit uns freuen!!

 

Fotos: TEAM myrtill