Starke Ausbeute beim Stückler in St. Margarethen

2019_Stueckler_Quadrofilius_ (6)_kl

Starke Ausbeute beim Stückler in St. Margarethen

Beim von 03. bis 05. Juli 2020 datierten CDN-A* CDN-B in St. Margarethen wurde für uns die Saison 2020 wieder eingeläutet. Der – erneute – Startschuss ins Turnierjahr sollte für uns und unsere Pferde unter einem erfolgreichen Stern stehen: Die gezeigten Vorstellungen waren sehr konstant und so nahm unsere Bereiterin Ulrike Prunthaller nicht weniger als sieben Siege und sieben weitere Platzierungen auf dem Podium mit nach Hause.

In der Großen Tour demonstrierten Bartlgut’s Quarz und Bartlgut’s Quantum ihre Klasse im Viereck. Mit den Top-Resultaten von 73,684 und 71,184 Prozentpunkten holten die beiden Quaterback-Söhne Platz eins und drei in der freitägigen Intermediaire II. Der Grundstein fürs Wochenende war also gelegt und unsere Ulli sollte in der Grand-Prix-Tour noch für weitere Schlagzeilen sorgen: Samstags sicherte sich Bartlgut’s Quantum mit 73,233 Prozent die Höchstnote, Bartlgut’s Quarz wurde mit über 70 Prozent Fünfter. Am Sonntag gab es zwei weitere Podestplatzierungen: Bartlgut’s Quarz (73,000%) und Stallkollege Bartlgut’s Quantum (71,867%) klassierten sich auf dem zweiten und dritten Endrang.

Den Sprung in die Mittlere Tour meisterte unser achtjähriger Bartlgut’s Quadrofilius mit Bravour. Der schicke Fuchshengst, der ja bei den diesjährigen AWÖ Hengsttagen 2020 in Stadl-Paura über Eigenleistung gekört wurde, brillierte in der Inter A und Inter B und blieb mit 70,395 und 71,179 Prozentpunkten ungeschlagen.

Die beiden siebenjährigen Nachwuchscracks Bartlgut’s Fürstenberg und Bartlgut’s Alsandair gingen erstmals in der schweren Klasse an den Start und waren dort ausschließlich auf dem Podium platziert. Freitags trug sich Bartlgut’s Alsandair mit sehenswerten 71,944 Prozent in die Siegerliste ein und punktete dann samstags und sonntags mit zwei zweiten Plätzen. Der mehrfache AWÖ Bundeschampion Bartlgut’s Fürstenberg aus der Zucht von Herbert Stanek wurde am Freitag Zweiter, siegte am Samstag und holte am Sonntag Platz drei.

Die Freude über diesen Corona-bedingt erneuten Saisonauftakt und die Erfolge am Wochenende ist groß! Ulli hat in den letzten Wochen und Monate sehr fleißig trainiert und das macht sich bezahlt! Danke auch an unseren Trainer Rudolf Zeilinger. Und vielen Dank fürs Daumen halten und die vielen Glückwünsche!!!

In zwei Wochen geht´s für uns weiter in Stadl-Paura.

Foto: Bartlgut´s Quadrofilius – Archivbild (c)  Istvan Lehoczky